Ultraleichtsparte

Ganz viel Spaß – mit ganz wenig

Genau das bedeutet UL-Fliegen: mit einem Min­i­mum an Aufwand max­i­malen Spaß zu haben.

Das gesamte Abfluggewicht darf max­i­mal 472,5 kg betra­gen und muss somit ein wahres Leicht­gewicht von einem Motor haben. Zudem ist ein UL mit höch­stens zwei Sitz­plätzen aus­ges­tat­tet, dann spricht man von einem Ultra­le­icht­flugzeug. Unser Dreiachs­ges­teuertes Ultra­le­icht­flugzeug wird – wie der Name schon ver­rät – genau wie ein kon­ven­tionelles Flugzeuge um drei Achsen ges­teuert: Hochachse, Quer­achse und Längsachse.

Das Vere­ins UL Flugzeug D-MZRR, eine FK9 Mk2  (siehe auch Bilder unten) hat einen 100 PS Rotax Motor und kann Segelflugzeuge schlep­pen … ganz schön groß für so ein Leicht­gewicht!

Die FK9 beste­ht aus lack­ierten GFK und nicht wie viele andere UL Flugzeuge aus Rohr und Tuch… mehr dazu auf der Seite des Her­stellers:
http://www.fk-lightplanes.com/aircraft.php?ln=4&pg=&af=1&idp=2

Mehr Infos zu Schnup­per­flü­gen, zur Aus­bil­dung und zu allen anderen The­men rund um das Ultra­le­icht-Fliegen erhal­ten Sie auch von unserem Ansprech­part­ner für UL und Tech­nik im Vere­in:  Ste­fan Sack (0172 — 828 99 77ref.seg@flugplatz-nea.de) – oder natür­lich bei einem Besuch am Flug­platz.